Für ein bestmögliches Web-Erlebnis verwenden Sie IE11+, Chrome, Firefox oder Safari.

Fünf Gründe, warum sich eine Investition in Privileged Access Management der nächsten Generation auszahlt

Nutzen Sie immer noch herkömmliche PAM-Lösungen (Privileged Access Management) oder haben Sie noch gar keine effektive PAM-Strategie? Dann ist es an der Zeit, nach einer PAM-Lösung der nächsten Generation zu suchen.

Bei einer PAM-Lösung der nächsten Generation geht es um Identitäten und einzelne Konten und Berechtigungen, aufgrund derer privilegierter Zugriff auf sensible Daten und Systeme gewährt wird. Dank eines identitätsbezogenen Ansatzes geben PAM-Lösungen der nächsten Generation einen vollständigen Überblick darüber, wie Entitäten oder Einzelpersonen, die diese Konten nutzen, kontrolliert werden. Sie können sich darauf verlassen, dass ein Nutzer Zugriff in genau dem richtigen Umfang hat, um auf vertrauliche Informationen zuzugreifen, genau dann, wann dieser Zugriff erforderlich ist. Zudem können Sie bei Überprüfungen und Compliance genau nachweisen, welches Zugriffslevel gewährt wird und auch den Prozess zur Genehmigung dieser Art von Zugriff belegen.

In unserer technischen Kurzbeschreibung erhalten Sie einen kurzen Überblick und wichtige Eckdaten zu PAM und darüber, wie sich der Ansatz im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat und was in Zukunft zu erwarten ist. Es gibt fünf einfache Gründe, aus denen Sie eine PAM-Lösung der nächsten Generation in Ihrem Unternehmen nutzen sollten:

  • Grund 1: Einfache Bereitstellung
  • Grund 2: Transparent und nahtlos
  • Grund 3: Bereit für Betrieb und Automatisierung
  • Grund 4: Die Lösung lässt sich in Übereinstimmung mit Ihrem Unternehmen skalieren und transformieren
  • Grund 5: Ein identitätsbezogener PAM-Ansatz

Lesen Sie unsere technische Kurzübersicht, um zu erfahren, warum Sie mehr tun sollten, als nur über eine PAM-Lösung der nächsten Generation nachzudenken.