8 bewährte Verfahren für Identitäts- und Zugriffsmanagement

Das Identitäts- und Zugriffsmanagement (Identity and Access Management, IAM) ist keine einmalige Angelegenheit. Es ist ein laufender Prozess, ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Infrastruktur, der ständige Verwaltung erfordert. Selbst wenn Sie bereits über ein vollständig implementiertes Verzeichnis verfügen, ist es nie zu spät, Best Practices bei der Verwaltung dieses essenziellen Bestandteils Ihrer Umgebung einzusetzen.

Eine wichtige Erkenntnis in Bezug auf das Identitäts- und Zugriffsmanagement reift in unserer Branche heran: Im Gegensatz zur herkömmlichen Praxis sollte die IT beim Identitätsmanagement keine allzu große Rolle spielen. Allzu häufig wird der IT die Rolle des „Torwächters“ übertragen, einfach deswegen, weil nur die IT über die für das Identitätsmanagement benötigten Tools verfügt. Aber bei Einsatz der richtigen Identitätsmanagementtools werden die Tools und die Infrastruktur von der IT verwaltet, während das Unternehmen die tatsächlichen Identitäten kontrolliert.

Die folgenden acht Best Practices wurden auf Basis langjähriger Erfahrung und unter Einbeziehung dieser wichtigen Erkenntnisse entwickelt und sollen Ihnen dabei helfen, Ihr Identitätsmanagementsystem zu optimieren, um höhere Sicherheit sowie bessere Effizienz und Compliance sicherzustellen.

Kostenloses Whitepaper herunterladen